28.10.05 00:00 Alter: 12 yrs

Amtsbrandmeister a.D. Hubert Masuch wird 65

Von: Holger Neumann

"Seine" Ortswehrführer der ehemaligen Amtsfeuerwehren sowie Kameraden der Vetschauer Wehr und Gäste zur Gratulation angetreten.


Fotos: E. Kohl

Ein sonniger Freitag, der 28. Oktober 2005. Der langjährige Amtsbrandmeister Hubert Masuch wird 65 Jahre alt und somit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Insgesamt über 40 Jahre für die Feuerwehr tätig, davon weit über 30 Jahre in Leitungsfunktionen hat Hubert maßgeblich die Geschicke der Vetschauer Wehr geprägt. Nicht immer ganz unumstritten, manchmal schnell nach vorn preschend, aber immer auf höchsten fachlichem Niveau ist er ein Teil der Geschichte unserer Wehr. Er hat es verstanden zu integrieren, er schritt selbst immer ungeduldig der Sache dienlich voran.

Sein Rat wird weiter gefragt sein, seine Arbeit im Vorstand als stellv. Vorsitzender im Kreisfeuerwehrverband ist von großer Bedeutung.

Nach Verabschiedung als Amtsbrandmeister nach Auflösung des Amtes übernahm Hubert die Funktion des Zugführers der Alters- und Ehrenabteilung. Mit Übernahme dieser neuen Funktion erhielt genannte Abteilung ein neues Gesicht. Früher ein schlafendes Grüppchen unserer Wehr ist nun Leben eingehaucht und ein neuer Aktivpool geschaffen.

Zu seinem 65. Geburtstag haben es sich die Kameraden der Vetschauer Wehr, sowie alle Ortswehrführer mit einigen Wegbegleitern seines früheren Amtes nicht nehmen lassen, zur Gratulation anzutreten.

Ebenso in Uniform mit in der Antreteordnung unser Ehrenmitglied und Vetschauer Bürgermeister Axel Müller.

Als weitere Gratulanten wurden begrüßt, der stellv. Landesbranddirektor Wolfgang Mußlick, der Kreisbrandmeister Ingo Worreschk, der Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes M. Mrose sowie deren Geschäftsführer Harald Jurke, weitere Delegationen der Wehren aus Lübbenau und Calau sowie weitere Vorstandsmitglieder des Verbandes.

Zum Abendessen wurde Haus- und Wildschwein gereicht und passend zum Tage wurden dann noch einige "Löschwasser" geleert und der Jubilar hoch leben gelassen.

 

© 2007 by Softcom+ GbR |