30.03.08 00:00 Alter: 10 yrs

Ganztagsausbildung aller Feuerwehren der Stadt

Von: Holger Neumann

91 Kameradinnen und Kameraden waren dabei


techn. Hilfeleistung, Zugführer H. Roblick gibt Hinweise

Kamerad Richard Roge erklärt die Geräte d. techn. Hilfeleistung

welche Knoten bei trag. Leitern wichtig sind erklärt Wilfried Körner

Die Göritzer Wehr versorgt aus der Feldküche

Fotos: H. Neumann

Es ist seit vielen Jahren Tradition. Wenn der Frühling beginnt zu erwachen, machen die Feuerwehrleute der Stadt Vetschau/Spreewald einen Ausbildungstag.

Pünktlich um 08.00 Uhr trafen sich alle Wehren in der Kiesgrube bei Repten. Schnell waren die 7 Übungsstationen aufgebaut und die Ausbildung konnte beginnen.

Technische Hilfeleistung mit Schere und Spreizer und allem was noch dazugehört, Wasserversorgung über lange Wegestrecken über ca. 700 m mit mehreren Pumpen und alles was mit Knoten der Feuerwehr zu tun hat, standen an diesem 29. März auf dem Programm.

Die Ausbilder Richard Roge und Hagen Roblick für die technische Hilfeleistung, Wilfried Körner und Jürgen Menzel für die Knoten, tragbare Leitern und Geräte der Feuerwehr, Eberhard Beesk und Joachim Kschiwan für die Wasserversorgung sowie Gisbert Choschzick für die Gruppenführerausbildung hatten sich bestens vorbereitet.

Für alle Gruppenführer wurde eine gesonderte Ausbildung mit dem Thema Einsatzleitung und Funkbetriebsdienst durchgeführt.

Bürgermeister Axel Müller und Ordnungsamtsleiter Frank Schulz ließen es sich nicht nehmen, selbst vorbeizuschauen.

Erstmalig zeichnete die Wehr aus Göritz für die Verpflegung verantwortlich. Mit Hilfe der Göritzer Bauernküche war es ihnen bravourös gelungen, die hungrigen Mäuler schmackhaft zu "stopfen".

Mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft endete der Ausbildungstag gegen 15.00 Uhr.

 

© 2007 by Softcom+ GbR |