29.01.09 00:00 Alter: 9 yrs

Feuerwehr-Ehrenzeichen Sonderstufe Gold für stellv. Stadtwehrführer Eckhard Kohl

Von: Holger Neumann

Zum Abschied aus dem aktiven Dienst hohe Auszeichnung verliehen


Fotos: Detlef Grabitz

Seine Kameradinnen und Kameraden, alle Ortswehrführer und deren Stellvertreter der Ortsteile der Stadt Vetschau/Spreewald, langjährige Wegbegleiter und Gäste, unter ihnen der stellvertretende Landesbranddirektor des Landes Brandenburg Wolfgang Mußlick, der Leiter des Ordnungsamtes des Landkreises Oberspreewald-Lausitz in Vertretung des Landrates Herr Ralf Lier, Kreisbrandmeister Ingo Worreschk, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes des Landkreises OSL Manfred Mrose, der Bürgermeister der Stadt Vetschau/Spreewald Axel Müller sowie der Ordnungsamtsleiter Frank Schulz waren am Abend des 27. Januar 2009 angetreten, um dem Ersten Hauptbrandmeister Eckhard Kohl  für sein unermüdliches Arrangement für die Feuerwehr der Stadt Vetschau/Spreewald zu danken und ihn mit Blick auf seinen 70. Geburtstag in diesem Jahr auf eigenen Wunsch von seiner Funktion als stellvertretender Stadtwehrführer mit einem „kleinen Zapfenstreich“ abzuberufen.

Mit über 40 Jahren Mitgliedschaft, über 35 Jahre in Leitungsfunktionen vor und nach der politischen Wende ist Eckhard Kohl ein maßgeblicher Mitgestalter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Vetschau/Spreewald in unserer Zeit. Mit seinem stets korrekten Auftreten, seiner besonnenen äußerst zuverlässigen und freundlichen Art ein gemochter Ansprechpartner für alle und Freund unter seinen Kameraden.

Der stellvertretende Landesbranddirektor Wolfgang Mußlick hob in seiner Laudatio das Wirken von Eckhard Kohl, seine besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen hervor. Der vorbeugende Brandschutz in dieser Stadt hatte und hat einen Namen, den Namen Eckhard Kohl. Er hat in den vielen Jahren seines Wirkens unter anderem mit dafür gesorgt, dass die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt ihre Kinder in sichere, auf dem Stand der brandschutztechnischen Zeit befindliche Einrichtungen bringen können. Kamerad Kohl ließ nicht locker wenn Veränderungen nötig waren, er war Berater wenn Rat gefragt wurde.

Auf Grund seines Lebenswerkes in und für die Feuerwehren, verlieh im Namen des Minister der Inneren des Landes Brandenburg der Ordnungsamtsleiter des Landkreises Ralf Lier und der stellvertretende Landesbranddirektor Wolfgang Mußlick die höchste brandenburgische Auszeichnung, das Feuerwehr-Ehrenzeichen in der Sonderstufe Gold an Eckhard Kohl.

Im Anschluss dankte Bürgermeister Axel Müller ihm für seine außerordentlichen Leistungen für die Stadt Vetschau/Spreewald, gratulierte zur hohen Auszeichnung und nahm gemeinsam mit Stadtbrandmeister Holger Neumann die Abberufung als stellvertretender Stadtwehrführer vor.

Weitere Glückwünsche nahm Eckhard Kohl vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Manfred Mrose, den Ortswehrführern sowie seinen Kameraden entgegen. Die Zeremonie wurde durch das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Boblitz musikalisch umrahmt.

 

© 2007 by Softcom+ GbR |