21.03.10 00:00 Alter: 8 yrs

Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für scheidenden stellvertretenden Stadtwehrführer

Von: Holger Neumann

Hans Joachim Przylucki für sein "Lebenswerk" ausgezeichnet


Fotos: H. Neumann

Foto: U. Hegewald

Am 19. Januar 2010 während der Stadtverordnetenversammlung wurde Jochen Przylucki von seiner Funktion als stellv. Stadtwehrführer entbunden und in die Alters- und Ehrenabteilung der Vetschauer Wehr verabschiedet. Zuvor, am 3. September 2009 wurde Jochen 65 Jahre alt.

Auf der Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes OSL am 13. März 2010 wurde Hans Joachim Przylucki durch den Landrat unseres Landkreises mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Brandenburg in Silber für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Hans Joachim Przylucki trat 1966 in die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Vetschau ein. Das sind 43 aktive unterbrechungsfreie Feuerwehrjahre. 43 Jahre aktiv im Einsatzgeschehen unserer Wehr. Jochen war Einsatzkraft, Gruppenführer, Zugführer und zuletzt stellvertretender Stadtwehrführer. Im Jahre 1967 wechselte er kurzeitig zur Berufsfeuerwehr, anfangs nach Berlin später zum VPKA Calau.

Im Jahr 1979 wurde Jochen Offizier der Feuerwehr. Im Jahr 1983 erhielt er für seine Leistungen bei der Waldbrandbekämpfung beim Waldbrand Altdöbern die Medaille für selbstlosen Einsatz. 

Hans Joachim Przylucki war in den Jahren seines Wirkens einer der aktivsten Einsatzkräfte der Vetschauer Wehr überhaupt. Auf Grund seiner langjährigen beruflichen Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Vetschau und als Kulturhausleiter war es ihm möglich, und durch die Nähe seines Arbeitsplatzes zum Spritzenhaus sehr von Vorteil immer als einer der ersten bei Alarmierungen anwesend zu sein. Bis zu seinem 65. Geburtstag sollte sich dies auch nicht ändern, obwohl er nun bereits einige Jahre in der Altersteilzeit war.

Sein  Aufgabenfeld als stellvertretender Stadtwehrführer hat nun Kamerad Maik Schanze übernommen.

 

© 2007 by Softcom+ GbR |