20. April 2014 / 02:13
Autor:  Stefan Noack

27/14 Brandeinsatz in Kolkwitz

Großbrand einer Stallanlage

Artikel aus der Lausitzer Rundschau vom 22.04.2014:

Großbrand zerstört Scheune auf Kolkwitzer Reiterhof

Feuer Ostersonntag ausgebrochen / Pferde gerettet

Kolkwitz Ein Feuer hat am Ostersonntag eine Scheune des Reiterhofs Kolkwitz zerstört. Wie die Polizei mitteilt, ging der Notruf um 2 Uhr bei der Feuerwehr ein.

In Kolkwitz brannte es in einer als Materiallager und Pferdestall genutzten Scheune. Aus bislang ungeklärter Ursache fing das Stroh in dem Gebäude Feuer. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnten die Pferde aus der Stall befreit werden. Nach Angaben der Polizei rissen drei aufgeschreckte Tiere aus, konnten aber kurze Zeit später wieder eingefangen werden. Die Einsatzkräfte waren bis in die Morgenstunden mit dem Ablöschen der brennenden Strohballen beschäftigt. Die Berufsfeuerwehr Cottbus wurde vor Ort durch 13 Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Kolkwitz unterstützt. Sie waren mit zahlreichen Tanklöschfahrzeugen angerückt. Am Gebäude entstand ein massiver Schaden, das Dach drohte einzustürzen. Eine Person musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Carl-Thiem-Klinikum gebracht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 
Schadensbildeine Scheune
VerbrauchLöschwasser
im Einsatz

F: TLF 24/35, TLF 16/25, DLK 23-12 (alle Fw Vetschau); BF Cottbus und Wehren aus Kolkwitz R: 2 RTW

Einsatzdauer

ca. 130 Minuten

 


Letzte Nachrichten

12.12.2021 / 18:00

Baumpflanzaktion der Jugendfeuerwehren in Brandenburg

Auch die Vetschauer Jugendfeuerwehr ist dabei.