17. April 2008 / 15:45
Autor:  Holger Neumann

15/08 Ölspur auf der Autobahn

LKW mit defekter Kraftstoffleitung

Ein polnischer Sattelschlepper fährt auf der BAB 15 in Richtung Polen. Das sein LKW defekt ist (abgerissene Kraftstoffleitung) bemerkt der Fahrer zunächst nicht. Von der Autobahnauffahrt Vetschau (km 12,0) bis zum Kilometer 25,5 legt dieser LKW somit unbemerkt eine Ölspur. Durch den andauernden Regen wird diese relativ schnell über die gesamte Fahrbahn verteilt. In der Folge geschehen bis zum Eintreffen der Kräfte und Mittel der Feuerwehr 4 Verkehrsunfälle mit Blechschäden. Ein großes Aufgebot an Feuerwehrleuten ist erforderlich, die Fahrbahn mit Ölbindemitteln abzustumpfen. Die Firma Konetzke hat im Auftrage der Autobahnmeisterei mit entsprechender Technik die Ölbindemittel wieder aufgenommen. Der Autobahnabschnitt zwischen Vetschau und Cottbus/West war für mehrere Stunden bis in den Abend hinein voll gesperrt.
Schadensbildmehrere beteiligte PKW
Verbrauch170 Sack Ölbindemittel
im EinsatzF: ELW 1; HLF 20/16; GW; TLF 16/25; LF 16-TS (Raddusch); LF 8 (Koßwig); GW (Lübbenau) R:
Einsatzdauerca. 3 Stunden

 

Letzte Einsätze

24.07.2022 / 19:32

78/2022 Stichwort: B:Fläche

Ödlandbrand am Bischdorfer See


24.07.2022 / 09:11

77/2022 Stichwort: B:Gebäude-Groß

Brand im Mehrfamilienhaus in Vetschau


Letzte Nachrichten

27.06.2022 / 11:00

So lief der Rettungseinsatz in der Vetschauer Kümmelmühle ab

In der Vetschauer Kümmelmühle hatte es in 45 Metern Höhe gebrannt. Zwei Kameraden, die ...


12.12.2021 / 18:00

Baumpflanzaktion der Jugendfeuerwehren in Brandenburg

Auch die Vetschauer Jugendfeuerwehr ist dabei.