05. Juli 2021 / 15:00
Autor:  St. Noack

72/2021 Hilfeleistung für den NABU

da kam jede Hilfe zu spät

Auch wenn es in diesem Jahr seit langem mal wieder gut für die Storchenpopulation in unserem Landkreis aussieht, kam für die Jungstörche im Stradower Nest jede Hilfe zu spät. Aufmerksame Nachbarn haben nach ihrem Urlaub keine Bewegung mehr am Nest registrieren können. Der NABU bat die Feuerwehr um Hilfe, um mit der Drehleiter nach dem rechten schauen zu können. Die drei Kadaver wurden aus dem Nest entfernt.

Verbrauch- - -
im Einsatz

F: DLK 23-12

R:

Einsatzdauerca. 60 Minuten

 

 

(Archivbild)

 

Letzte Einsätze

04.07.2021 / 10:23

71/2021 Türnotöffnung in Vetschau

vermisste Person ist wirklich nicht daheim


01.07.2021 / 10:24

70/2021 Verkehrsunfall in Ogrosen

PKW fährt gegen Telefonmast


Letzte Nachrichten

26.04.2021 / 12:30

Feuerwehrleute sind nun Impfberechtigt

Bescheinigungen zur Impfberechtigung können sofort ausgestellt werden