13. Oktober 2006 / 11:31
Autor:  Holger Neumann

48/06 Einsatz GSG

Rastplatz BAB 15 bei Boblitz, ungesicherte gefährliche Ladung

Alarmierung am 13. Oktober 2006 um 11.31 Uhr. Die Polizei "bittet" um Unterstützung durch Kräfte und Mittel der Feuerwehr. Ein polnischer LKW hatte eine Chemikalie geladen, welche mit Wasser giftig wie explosiv reagiert. Da dieses Produkt nicht Vorschriftkonform geladen war, wurde die Weiterfahrt untersagt und die Feuerwehr um Hilfe gebeten. Durch die LeitstelleLausitz wurden entspr. Einsatzdokument GSG die Wehren aus Lübbenau, Zerkwitz und Boblitz sowie zur Unterstützung die aus Calau und Vetschau angefordert. Durch die Feuerwehr wurde die Ladung mit entsprechender Schutzausrüstung und unabhängigem Atemschutz kontrolliert und weitere defekte Behältnisse festgestellt. Der Parkplatz war zu diesem Zeitpunkt durch die Polizei bereits abgesperrt und geräumt. Auf Grund des vorhandenen Nebels war eine Reaktion des Stoffes nicht vollständig auszuschließen. Die Spedition wurde nach Rücksprache Polizei - Feuerwehr durch die Polizei beauflagt, die defekten Behältnisse vor Ort auszutauschen. Bis zur Realisierung blieb der Parkplatz geschlossen.
Schadensbildohne
Verbrauch- - -
im EinsatzF:ELW 1 L´au; TLF 16/25 L´au; LF 16 TS L´au; GW-Öl L´au; TLF 16 Boblitz; LF 16 Zerkwitz; ELW 1 C´au; LF 16/12 C´au; ELW 1 V´au; LF 16 TS V´au; GW V´au
Einsatzdauerca. 1,5 Stunden

 


Letzte Nachrichten

12.12.2021 / 18:00

Baumpflanzaktion der Jugendfeuerwehren in Brandenburg

Auch die Vetschauer Jugendfeuerwehr ist dabei.